GC2-xHAT Aufsteckboard

Ein HAT (Hardware Attached on Top) ist ein Aufsteckboard für den Raspberry Pi. Speziell für Raspjamming, also den Raspberry Pi Jam bei den Grazer Linuxtagen wurde vom Grazer Computer Cub (GC2) ein HAT entwickelt. Dieser HAT mit dem Namen GC2-xHAT vereint viele Anfängerprojekte auf einer Platine.

Die Bezeichnung HAT steht für “Hardware Attached on Top”, also im Grunde ist es ein Aufsteckboard für den Raspberry Pi. Über die GPIO-Leiste werden so externe Komponenten an das System anschlossen. Für das Raspjamming Treffen, also den Raspberry Pi Jam bei den Grazer Linuxtagen, sollte Mithilfe eines eigens entwickelten HATs eine einsteigerfreundliche Hardware zur Verfügung gestellt werden. Dieser HAT vereint deshalb viele Anfängerprojekte auf einer Platine. So können Jam TeilnehmerInnen sich auf das wesentliche konzentieren, die Programmierung. Der Name dieses HAT ist GC2-xHAT. Zusätzlich zu den Raspjamming Projekten bietet der GC2-xHAT auch noch weiter Sensoren und Möglichkeiten für erfahrenere ProgrammiererInnen.

Folgende Sensoren und Hardware sind am GC2-xHAT enthalten:

  • 7-Segment Display mit 4 Stellen
  • DHT11 o. DHT22 o. AM2302 Luftdruck / Luftfeuchte Sensor
  • AMD2320 o. AMD2322 Luftdruck / Luftfeuchte Sensor
  • DS18B20 Temperatursensor
  • HC-SR04 Ultraschalldistanzsensor
  • 3 x LED (Rot, Orange, Grün für Ampelfunktion)
  • 3 x Schalter
  • Summer (Buzzer)
  • ATmega 328P Sockel für Programmierung und Testen
  • ESP-01 (ESP8266) Sockel für Programmierung und Testen
  • HAT EEPROM

Es handle sich bei dem HAT um eine Open-Hardware. Alle Informationen, Schaltpläne sowie das Platinenlayout ist auf Git-Hub frei verfügbar. Die verwendetet Lizenz ist CC-BY 3.0 AT und erlaubt jedwede Nutzung, nur die Namensnennung des Grazer Computer Clubs und der Lizenz muss erhalten bleiben. Jeder kann sich also selbst, so eine Platine fertigen lassen und auch Modifikationen durchführen.

Bei den Daten zum HAT ist auch eine EEPROM-Konfiguration dabei. Diese sollte in den Speicherchip des HAT programmiert werden. Wie das geht wird in Blog-Eintrag HAT EEPROM anschließen und konfigurieren beschrieben.
Weiters ist eine alias Konfiguration enthalten die Shell-Kommandos für die Steuerung des GC2-xHAT enthält:

  • redon/rotein … Rote LED einschalten
  • redglow/rotglimmen … Rote LED leicht leuchten lassen
  • redoff/rotaus … Rote LED ausschalten
  • ledon/ledein … Alle LEDs (Rot, Orange und Grün) einschalten
  • ledoff/ledaus … Alle LEDs (Rot, Orange und Grün) ausschalten
  • beep/piep … Summer kurz aktivieren
  • esppoweron .. 3,3 V Versorgung für ATmega328- und ESP01-Sockel einschalten
  • esppoweroff .. 3,3 V Versorgung für ATmega328- und ESP01-Sockel ausschalten
  • usw.

An einfachsten ist allerdings die Nutzung mit der GC2 Distribution Raspjamming. Dann sind die benötigen Werkzeuge und aliases Einträge bereits vorinstalliert. Zum Programmieren des EEPROM sollte das April Image verwendet werden, da neuere Raspberry Pi Firmware Versionen einen Fehler beim Erkennen des EEPROMs haben. Also sollte auch kein ‘sudo apt-get upgrade’ vorher gemacht werden.
Mehr Informationen zur Raspjamming Distribution findet man hier im Blog.

Schaltplan

Schaltplan GC2-xHAT

Martin Strohmayer Geschrieben von:

Softwareentwickler und Raspberry Pi Enthusiast.