GC²@36C3

Es ist wieder soweit. Der GC² ist wieder am C3! 36C3 wir kommen. Und wie wir es bereits letztes Jahr gemacht haben, werden wir wieder über unsere Erfahrungen berichten.

Distanz: 15723 Schritte / 12.2 km
Uhrzeit: 3:24

Tag 1 - The Day Will Never End

Wir starteten um 9 Uhr am Flughafen Graz um schließlich um 16 Uhr in der Messe Leipzig aufzuschlagen. Außer unser Gepäck hatten wir auch einen prominenten Informatiker aus Graz dabei welcher zeitnah einen Vortrag halten musste. Nach 15.723 Schritten und einer zurückgelegten Distanz von 12,2 km ist Tag 1 um 03:24 zu Ende gegangen.

Plundervolt: Flipping Bits from Software without Rowhammer

Aufs neue zeigten uns die Vortragenden, dass CPUs angreifbar sind. Mit Spannungsreduzierung können Bitflips provoziert werden. Damit ist es beispielsweise möglich SGX zu umgehen und die CPU dazu zu bringen, private Daten in unverschlüsselte Bereiche zu schreiben. Unserer Meinung nach sind die Angriffe zwar schwer in der Praxis umzusetzen jedoch sicher nicht unmöglich. Anmerkung der Redaktion: Den Namen ‘Kit’ kann auch eine weibliche Person tragen – nicht nur Autos aus der Zukunft. :)

Geheimdienstliche Massenüberwachung vs. Menschenrechte

Constanze gab uns einen Überblick über die britischen und schwedischen Massenüberwachungsgesetze. Sie zeigte aufs neue auf, wie drastisch die Maßnahmen - in welcher vor allem die Briten mit der Institution GCHQ Menschenrechte verletzen - sind. Im laufenden Verfahren gegen den BND wird es im Januar eine Anhörung geben. Generell ist Constanze positiv gestimmt die Verfahren gewinnen zu können, wobei immer wieder betont wurde, dass Prognosen immer schwer zu treffen sind.

Digitalisierte Migrationskontrolle

Im Zuge von Asylverfahren werden in Deutschland (in Österreich ist dies auch möglich) Mobiltelefone von Geflüchteten ausgelesen, wenn diese Ihre Herkunft nicht mit einem Pass belegen können. Im Anlassfall wird die Kommunikation der Telefone ausgelesen um zu bestimmen von wo eine Person kommt. Es ist nicht klar, welche Faktoren genau für die Analyse herangezogen werden - diese bleiben geheim. Es gibt auch keinerlei Gutachten welche diesen Algorithmus unter die Lupe nehmen. Profitipp für die Migrationskontrolle: Mobiltelefon vorsorglich entsorgen, oder zum Amt nicht mitnehmen.

SIM card technology from A-Z

Der Titel des Vortrags ist meiner Meinung nach auch gleichzeitig die Zusammenfassung dessen. Wir sind von der Steinzeit der SIM in die moderne gegangen und haben den einen oder anderen ISO Spezifizierung-Unfall beobachten können.

Hacker Jeopardy

Mittlerweile findet alle zwei Jahre ein Hack Jeopardy statt. Auch dieses mal war es wieder lustig und erstaunlich was Leute ad-hock für ein Wissen haben. In vier Runden wurde der beste Hacker gekürt und mit einem Kardio Batch belohnt. Wenn die beteiligten am Podium die richtige Antwort nicht parat hatten, wurde das Publikum mit USB-C Kabel im großen Stil belohnt.

SaveTheFuture

Christof Hirndler Geschrieben von:

Softwareentwickler, Snooker Fan, Skeptiker